Wann macht es Sinn eine schnelle Bearbeitung eines (Portrait-) Foto durchzuführen und wann macht eine aufwendigere (auch zeitlich) Bearbeitung Sinn. Der Vorteil von standardisierten Bearbeitungen oder sogar mit vorgefertigten Filtern sind natürlich immer gleiche Ergebnisse. Man erhält immer die gleich guten oder schlechten Ergebnisse. Es ist natürlich auch bei diesem vorgehen vom der Qualität des Ausgangsfotos ab, dennoch bleiben die Ergebnisse immer gleich.

Bei „manuellen“ und individuellen , aufwendigen Bearbeitungen besteht immer die Gefahr das man aus Zeitdruck, auch Unvermögen, Unwissenheit oder man Übertreibt es bei manchen Arbeitsschritten. Dadurch kann das Ergebnis deutlich schlechter Ausfallen als mit vorgefertigten Filtern wie z. B. die Nik-Filter. Bei ausreichender Zeit und ausreichendes Können ist immer eine individuelle Bearbeitung zu Empfehlen und sollte die erste Wahl sein. Aber es macht durchaus Sinn fertige Filter in den individuellen Arbeitsprozess zu nutzten. Zwei Beispiele für einaml eine automatische Bearbeitung mit Nik-Filtern und einer individuellen. Was ist besser? In diesem Fall bin ich mir nicht sicher, meine Bearbeitung ist zwar nicht unter Zeitdruck gemacht, aber dennoch sehr schnell und mit vielen Ablenkungen/Unterbrechungen.

IMG_9581FMK

Individuelle Bearbeitung durch Frequenztrennung und „abpudern“ der Haut

IMG_9581MK

Bearbeitung durch Nik-Filtern (Soft-Skin)