Gestern hat es sich wieder gezeigt. Wenn man genug Zeit zum fotografieren hat und auch einige interessante Ort besuchen kann, kommen auch immer einige brauchbare Fotos dabei heraus. Ich war gestern im Ruhrgebiet unterwegs. Erst in Hagen am Hengsteysee, dort mit dem Makroobjektiv einige Mauereidechsen beobachtet und Bilder von einer besonders kooperativen Eidechse „geschossen“. Ganz optimal war das Wetter noch nicht für die Eidechsen, es war noch zu kühl und es waren noch nicht viele Eidechsen unterwegs. Ein Vorteil hatte es dennoch, da es noch nicht wirklich warm war, sind die Eidechsen noch nicht so agil und es ist leichter sie zu fotografieren.

Als zweite Etappe stand die Zeche Zollverein auf dem Programm, dort war ich schon einige Male, aber es finden sich immer wieder Motive, die sich lohnen. Fehlen darf natürlich nicht der markante Förderturm der Zeche Zollverein.

Und endlich war ich auch beim Tiger & Turtle in Duisburg. Dort wollte ich eigentlich schöne Nachtaufnahmen der beleuchteten Tiger & Turtle machen. Allerdings war es mir dann doch bis zur ausreichenden Dunkelheit zu lange, aber bei einem so schönen Sonnenuntergang mit den richtigen Wolken sind trotzdem tolle Bilder entstanden. Zum Tiger & Turtle fahre ich auf jeden Fall nochmal bei Nacht und verbinde es mit dem beleuchteten Tetraeder.

Infos über die Route Industriekultur