Als Fotoserie, Bilderserie oder Fotoreihe bezeichnet thematisch zusammenhängende Einzelfotos. Mit Fotoreihen kann man oft eine andere Bildaussagen erreichen, als es mit Einzelfotos möglich ist. Es können kleine Geschichten erzählt werden oder die Wirkung eines einzelnen Fotos verstärkt werden. Wer sich mit Fotografie beschäftigt hat irgendwann das Bedürfnis die erste Präsentation seiner Arbeit zu erstellen. Das können z. B. Fotobücher, eine Mappe oder eine Webseite sein. Über mein erstes Fotobuch habe ich im letzten Artikel geschrieben und auch schon damit begonnen. Eine Webseite habe ich auch schon, sogar mehrere! Aber ich habe bisher immer nur Einzelfotos präsentiert, selbst wenn sie von einem Shooting stammen oder von einer Fototour. Aber Fotos die zusammen eine Reihe ergeben, also thematisch zusammen gehören, eine Geschichte erzählen, habe ich bewusst noch nicht angefertigt. Ich habe nun einen ersten Versuch gemacht, Bilder so zu fotografieren, dass man aus ihnen eine kleine Reihe erstellen kann. Dabei habe ich mich zunächst auf eine Reihe aus drei Bildern beschränkt, sogenannte Triptychen.

„Eigentlich kommt das Triptychon aus dem Alt-Griechischen und bedeutet so viel wie dreigeteilt, dreilagig. Im historischen, griechischen Kontext wurde die Darstellungsform des Triptychons hauptsächlich in der Relief-Bildhauerei verwendet, wie man es noch heute in griechischen und römischen Sammlungen finden kann. Oftmals verwenden Maler noch heute diese Dreiteilung in der Kirchenmalerei für Altarräume und Tabernakel.“ Quelle

Weiter Infos zu Triptychen natürlich auch bei Wikipedia

Diese Herangehensweise um Bilder zu präsentieren finde ich sehr interessant und ich mache mir mehr Gedanken, als bei Einzelbilder. Das wird mit Sicherheit nicht meine letzte Bilderreihe bleiben.

Triptychen1k

Streichholz Triptychen

Triptychen2k

Blumen Triptychen