Was macht man, wenn das Model keine Lust auf ein Studio-Shooting hat? Draußen das Wetter auch noch kein Shooting zulässt? Eine coole Location nicht gerade zur Verfügung steht? Dann mache ich einfach einen Hausbesuch. Das Problem bei solchen Shootings ist das Licht. „Gutes“ Licht ist sicher mit das wichtigste beim Fotografieren. Auch sind eingerichtete Wohnungen nicht immer optimal, was das Platzangebot und den Hintergrund angeht. Man möchte auch nicht das halbe Studioequipment mitbringen. Dann also einfach mit dem normalen Fotorucksack kommen und schauen was geht…

Bei diesen Beispielfotos ist entweder mit dem Aufsteckblitz oder am Fenster fotografiert worden. Das Fenster bietet ein schönes natürliches Licht und mit dem Aufsteckblitz habe ich gegen die Zimmerdecke geblitzt, um ein indirektes Licht ohne Schlagschatten zu bekommen. Was soll ich sagen? Zur Not geht es auch so.

Warten auf...

ISO-800, F/4.5, 1/100 Sek., 35 mm Brennweite

ISO-800, F/4.5, 1/80 Sek., 55 mm Brennweite

ISO-400, F/4.5, 1/50 Sek., 50 mm Brennweite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vom Lichtsetup zu sprechen, ist an dieser Stelle etwas übertrieben…

Einfach das Model ans Fenster setzten und alles wird gut.

Fensterlicht