Auf dem Rückweg von einem Shooting, habe ich mich mit dem Model (danke Svenja, dass du mich auf die Idee zu diesem Beitrag gebracht hast) über das Speichern oder Löschen von Fotos unterhalten. Dabei waren wir unterschiedlicher Ansicht. Von konsequentem Löschen vs. keine Fotos löschen. Ich kann den Standpunkt verstehen, dass man Fotos löscht, die einem nicht gefallen oder schlecht sind. Aber wo zieht man die Grenze? Fotos die mir heute nicht gefallen und durch das Raster meine Auswahlkriterien fallen, können zu einem anderen Zeitpunkt ausgewählt werden. Oder ich habe bestimmte Ideen für Fotos die ich benötige und vielleicht schon mal gemacht habe und jetzt doch benutzten will.

Ein Problem ergibt sich natürlich daraus. Es häufen sich große Mengen von Fotos an. Diese müssen gespeichert und organisiert werden. Das Speichern ist in der heutigen Zeit nicht das große Problem, viel Speicherplatz ist ziemlich günstig geworden. Das Problem ist die Organisation der vielen Fotos, dabei bin ich ziemlich schlecht. Meine Fotos sind nur nach Datum sortiert, ich habe keine Verschlagwortung und daher kaum eine Chance bestimmte Fotos zu finden. Eine schnelle Prüfung meiner Fotos ergibt, das ich ca. 135.800 Fotos mit einer Gesamt-Kapazität von 1 TB besitze (vielleicht habe ich noch mehr). Die Anzahl der Fotos, ist aber sicher ein wenig niedriger anzusetzen, da ich ab 2013 immer im RAW und JPG-Format gleichzeitig fotografiere und dann natürlich immer 2 Dateien pro Foto erzeuge (das ist mal ein Thema für einen anderen Artikel).

Trotzdem möchte ich ein Beispiel zeigen, warum ich keine Fotos lösche. Als ich heute für diesen Artikel meine Fotos durchsucht habe um eine Begründung dafür zu finden, warum ich keine Fotos lösche, bin ich auf folgende zwei Fotos gestoßen. Das erste Foto zeigt spielende Kinder in Beijing  (Peking) Das ist kein Foto, das ich normalweise für eine Verwendung ausgesucht hätte, aber dabei ist mir ein weiteres Foto eingefallen.

 

IMG_6473

Spielender Kinder in Bejjing (Peking) 07.08.2011

Das zweite Fotos ist in Duisburg entstanden, es zeigt ebenfalls spielende Kinder auf der Straße mit Wasserfontänen. Einmal finde ich es spannend ähnliche Motive fotografiert zu haben und mich Jahre später daran zu erinnern. Und heute könnte man es verwenden um Beispielsweise zu zeigen, das Kinder auf der ganzen Welt nicht so unterschiedlich sein können…

IMG_1562

Spielende Kinder in Duisburg am 30.05.2009

Also löscht eure Fotos nicht, nur organisiert sie besser. Oder erinnert euch welche Fotos ihr besitzt ;)