Da es im Studio oft sehr schwierig ist, etwas Abwechslung in die Bilder zu bringen, habe ich mal ein paar alte und trockene Zweige mitgebracht. Sonst sind Studiofotos im so eintönig und „klinisch“. Das Studio ist auch sehr klein und daher gibt es auch nur wenige Requisiten, nur ein paar Sitzgelegenheiten, ein paar Kisten, das war es eigentlich schon. So bin ich 20 Minuten früher losgefahren um kurz am Waldrand zu halten. Ein paar geeignete Zweige waren schnell gefunden und im Studio habe ich auch eine Nebelmaschine… Das Model war bereit den Versuch mitzumachen und die ersten Ergebnisse gibt es jetzt zu sehen:

IMG_8471MK

Bild 1

IMG_8496MK

Bild2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als Lichtquelle habe ich einen beauty dish mit einem Wabenaufsatz benutzt. Ich werde sicher weitere Versuche machen.